Der Krieg, der kommt.

Der Kapitalismus braucht einen neuen Krieg und er wird früher oder später kommen.

Die Ursachen:

  1. Das Kapital hat keine weiteren Möglichkeiten, sich zu vermehren. Alle Möglichkeiten des produktiven Einsatzes des Kapitals sind erschöpft. Die Welt braucht keine Produkte/Produktion mehr. Alles, was heute produziert wird, ist absolut ausreichend für die Welt.
  2. Das Kapital ist in eine virtuelle Welt eingestiegen, wo die Renditen nicht von der Produktion, sondern durch die Finanzmanipulation kommen.
  3. Die Verelendung der Menschen und Völker ist eine Tatsache. Ein sehr geringer Teil der Bevölkerung besitzt mehr als die Hälfte der Erdbevölkerung.
  4. Völkerwanderung ist voll im Gange. Europa empfängt Leute, die sie nicht braucht und die ihre eigene Ordnung in Europa etablieren wollen.
  5. Die regionalen Mächte (Türkei, Saudis) sind zum Krieg bereit.
  6. Russland wird zum Krieg gezwungen und ich denke, dass die Russen, wenn es wirklich brennt, anfangen die Krallen zu zeigen.
  7. Gott beschütze die Menschen, die in der Nähe der US Basen leben: Der Gegend von Kaiserslautern wird nach diesem Krieg noch lange unbewohnbar sein.
  8. Das Letzte: Ich fange an die Badewanne voll mit Wasser zu füllen, weil nach dem Angriff wird nichts mehr funktionieren. Auch das Internet gibt es nicht mehr.

Versucht bereit zu sein!

Ein Gedanke zu „Der Krieg, der kommt.

  1. bis das System Kapitalismus gang-bang mit uns macht:

    Angriff auf Krankenhaus von ‘Ärzte ohne Grenzen’ in Nord-Syrien: Die in London ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete von mindestens neun Toten. Sie geht davon aus, dass die Raketenangriffe von amerikanischen Bombern ausgeführt wurden. Die Zahl der Toten könne steigen, da noch Opfer unter den Trümmern vermutet würden. Von amerikansicher Seite gab es zu dem Vorfall zunächst keine Angaben.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s